Komplet - Gebet zum Tagesende

A     Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
 
E     Kyrie eleison
A     Herr, erbarme dich.
E     Christe eleison
A     Christus, erbarme dich.
E     Kyrie eleison
A     Herr, erbarme dich.
 
E     Bleibe bei uns, Herr,
A     denn es will Abend werden und der Tag hat sich geneigt.
E     Bleibe bei uns Herr,
A     und bei deiner ganzen Kirche.
E     Bleibe bei uns Herr,
A     am Abend des Tages, am Abend des Lebens, am Abend der Welt.
E     Bleibe bei uns Herr,
A     mit deiner Gnade und Güte. Amen.
 
A     Bei dir, o Herr, bin ich geborgen.
        Lass mich nicht zugrunde gehn.
        Hör, was ich rufe und rette mich.
 
1.A Von meiner Kindheit an habe ich mich auf dich verlassen.
         Seit ich lebe bist du mein Schutz.
        Dich habe ich besungen, seit ich dich kenne.
        Vielen war es ein Wunder, dass ich nicht umkam.
 
A     Bei dir, o Herr, bin ich geborgen...
 
2.A Ich will von deiner Treue reden, mein Gott,
         meine Lippen sollen dir singen.
        Mein Herz soll dich preisen,
         mein Herz, das fröhlich wurde durch dich.
 
A     Bei dir, o Herr, bin ich geborgen...
 
3.A Ehre sei dem Vater und dem Sohne
        und dem Heiligen Geiste,
        wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit
        und in Ewigkeit. Amen.
 
A     Bei dir, o Herr, bin ich geborgen.
        Lass mich nicht zugrunde gehn.
        Hör, was ich rufe und rette mich.
 
E     Losung
 
A     UBI CARITAS ET AMOR,
        UBI CARITAS DEUS IBI EST.
                  (Wo die Güte und Liebe wohnt.
                    da ist Gott.)
 
A     ADORAMUS TE DOMINE.
                   (Herr, wir beten dich an.)
 
A     LAUDATE OMNES GENTES
        LAUDATE DOMINUM!
                    (Lobet, alle Völker,
                      lobet den Herrn!)
 
A     Der Herr ist mein Licht und mein Heil,
        der Herr ist mein Licht und mein Heil,
        vor wem Sollte ich mich fürchten?
        Der Herr ist meines Lebens Kraft,
        vor wem sollte mir grauen?
        Der Herr ist meines Lebens Kraft,
        vor wem sollte mir grauen?
 
Du, o Herr, bist mit uns und dein heiliger Name ist über uns ausgerufen.
Du verlässt uns nicht.
Bei dir gibt es keine Finsternis, denn du bist Licht.
Du schläfst nicht.
Von allen Seiten umgibst du mich und hälst deine Hand über mir.
Ich darf im Frieden ruhn, denn du allein, Herr, hilfst mir sicher zu wohnen.
Ich bin gerettet aus der Gewalt der Finsternis.
Ich lebe in einer neuen Wirklichkeit.
Mein Name steht im Buch des Lebens.
Ich habe Bürgerrecht in der Stadt des Lebenigen Gottes.
Ich bin bei Gott zu Haus!
 
A     Der Herr ist mein Licht und mein Heil,
        der Herr ist mein Licht und mein Heil,
        vor wem Sollte ich mich fürchten?
        Der Herr ist meines Lebens Kraft,
        vor wem sollte mir grauen?
        Der Herr ist meines Lebens Kraft,
        vor wem sollte mir grauen?
 
A     freies Gebet
 
Vater unser im Himmel,
geheiligt werde Dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute,
und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen,
denn Dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.
 
Amen
 
E     Segen